LORRAINE MEHLHORN

Behandlung

Mobirise

Krankheitsindikationen

Mit meiner angebotenen Behandlungsform können u.a. folgende Krankheitsindikationen behandelt werden:

- Diverse Allergien (Pollen-, Hausstaub-, Nuss-,     Tierhaarallergie etc.)
- Nahrungsmittelunverträglichkeiten (u.a. Gluten, Laktose)
- Immunschwäche
- Chronische Schmerzen
- Magen-, Darmerkrankungen
- Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (M. Crohn,    Colitis ulcerosa)
- Verdauungsbeschwerden
- Diverse Hauterkrankungen (u.a. Neurodermitis, Ekzeme)
- Erschöpfungssyndrom
- Migräne

Durchaus ist ein Nebeneinander zwischen Schulmedizin und regulativer Medizin möglich.

Mein Bestreben ist es, Sie auf Ihrem Weg zur Gesundheit zu begleiten und Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne unverbindlich kontaktieren!

Tel.: 09122/789 72
Mobil: 0176/879 108 92

Mobirise

Behandlungsverlauf

In der Naturheilpraxis Lorraine Mehlhorn wird durch regulative Diagnostik eine ganzheitliche Diagnose erstellt. Dabei nehme ich mir für jeden Patienten die Zeit, die individuell benötigt wird.

Eine regulative Austestung mittels Rayotensor® dauert ca. 1 bis 2 Stunden, darum bringen Sie bitte genügend Zeit mit. Am Ende erarbeite ich mit Ihnen einen auf Sie zugeschnittenen Therapieplan, der auf phytotherapeutischen Mitteln basiert. Dieser hilft, die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu stärken und den Körper wieder in ein energetisches Gleichgewicht zu bringen.

Haben Sie noch offene Fragen? Sie können mich gerne unverbindlich kontaktieren.

Tel.: 09122/789 72
Mobil: 0176/879 108 92

INFORMATION

Kostenübernahme

Die Kosten einer Heilpraktiker-Behandlung werden grundsätzlich nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Es gibt jedoch Versicherungsunternehmen, die umfangreiche Zusatzversicherungen für alternative Heilmethoden anbieten.

Private Krankenversicherungen können die Kosten teilweise übernehmen. Vor einer Behandlung ist eine Rücksprache diesbezüglich mit Ihrem Versicherer ratsam.

Beamte sind hinsichtlich der Behandlungskosten meist beihilfeberechtigt.

Jedoch gilt auch hier, dass nicht immer alle Kosten getragen werden. Auch hier sollte dementsprechend eine konkrete Nachfrage beim Versicherer erfolgen. 

© Copyright 2018 by SCT - All Rights Reserved | Impressum | Datenschutz